TAMPONDRUCKFARBEN

Print International bietet Tampondruck-Farben, die speziell für den Tampondruckprozess entwickelt wurden. Wir haben eine Druckfarbe für alle Arten von Anwendungen, wie Medizin, Kosmetik, Automobilindustrie, für Gegenstände aus der Werbe-, Bekleidungs- und Elektronikbranche sowie für Haushaltsgeräte, Sportgeräte und Spielzeug. Häufig werden Farben auf Lösungsmittelbasis als Farben für den Tampondruck verwendet.

BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

TAMPONDRUCK-FARBMISCHUNG

Print International hat eine große Bibliothek mit vorhandenen Farbtönen aufgebaut, die bestehende Übereinstimmungen und Farbenrezepte für unsere gesamte Palette an Tampondruckfarben speichert. Wenn die angeforderte Farbe nicht in unserer Datenbank vorhanden ist, setzen unsere Farbtechniker hochpräzise, kalibrierte Messwerkzeuge und ihre weitreichenden Erfahrungen ein, um diesen Farbton zu definieren und die Zielfarbe zu erreichen. Vom bloßen menschlichem Auge bis hin zu Spektralphotometern werden mehrere Technologien eingesetzt, um Druckfarben für den Tampondruck an fast jeden Farbton auf einem beliebigen Substrat anzupassen, das man bedrucken kann.

Farbmischung RAL PMS
Tampondruckfarbe

TAMPONDRUCK-FARBARTEN

Es gibt verschiedene Arten von Farben für den Tampondruck. Standardfarben auf Lösungsmittelbasis, die in zwei Varianten, als Ein- oder Zweikomponentenfarben vorkommen, werden am häufigsten eingesetzt. Daneben gibt es noch UV-, Glas- und Keramikfarben.

UNSERE PALETTE AN TAMPONDRUCKFARBEN ENTDECKEN

FÜR UNTERSCHIEDLICHE ANWENDUNGEN

Wir bieten Farben für Branchen jeder Art an, konzentrieren uns aber hauptsächlich auf Farben für folgende Bereiche:

  • Pharmaindustrie : essbare Farben 
  • Lebensmittel : essbare, natürlich aussehende Farben 
  • Ökologie : frei von umweltschädlichen Komponenten 
  • Medizintechnik : Farben zur Kennzeichnung medizinischer Geräte 
  • Spielzeug: Ausschluss von 19 Elementen 
  • Automobilindustrie : Ausschluss bestimmter Stoffe

Unsere Farben entsprechen den am stärksten verbreiteten Richtlinien weltweit, beispielsweise: EuPIA, GADSL, RoHS, EN 71/3, REACH, USP KLASSE VI, cGMP, GAMP5 und FDA.

EINHALTUNG DER BRANCHENNORMEN

WIE WÄHLT MAN DIE RICHTIGE TAMPONDRUCKFARBE AUS?

Für jede Farbe gibt es ein technisches Datenblatt, in dem angegeben wird, wofür sie geeignet ist. Außerdem wird in diesem Blatt angegeben, ob eine Vorbehandlung oder Nachbehandlung erforderlich ist oder nicht. Hieraus lässt sich auch ableiten, dass für einige Produkte mehrere Farben geeignet sind.

Die wichtigsten Auswahlkriterien für eine Farbe sind folgende:

  • Deckvermögen 
  • Haftung der Farbe auf dem Produkt 
  • Beständigkeit gegen chemische Produkte und Verschleißfestigkeit 
  • glänzend oder matt
  • Lichtbeständigkeit

WAS SIND DIE WICHTIGSTEN KOMPONENTEN EINER TAMPONDRUCKFARBE?

Diese Farben bestehen aus folgenden Bestandteilen: aus Harzen, Pigmenten und Verdünnern. Das Harz, auch als Bindemittel bezeichnet, ist zusammen mit den speziellen Zusatzstoffen der wichtigste Bestandteil, das Bindemittel ist verantwortlich für die mechanischen Eigenschaften der Farbschicht (Haftung, Abriebfestigkeit, Kratzfestigkeit und Trocknung). Die Pigmente sind die Färbemittel, die dem Harz beigemischt werden. Der Verdünner (siehe Additive) sorgt dafür, dass die Viskosität der Harze und Pigmente an die gewünschten Druckeigenschaften der Tampondruckfarbe angepasst wird. Nach dem Drucken und Aushärten verbleibt nur noch eine sehr dünne Farbschicht auf dem Produkt.

KANN TAMPONDRUCKFARBE AUF ALLEN MATERIALIEN VERWENDET WERDEN?

Es gibt ein ganzes Sortiment unterschiedlicher Farbarten. Mit diesem Produktbereich sind Sie in der Lage, auf fast jede Art von Material zu drucken, z. B.:

  • Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) 
  • Acrylnitril-Styrol-Acrylat (ASA) 
  • Aluminium Zelluloseacetat 
  • Keramik 
  • Verchromte Oberflächen 
  • Beschichtete Oberflächen 
  • Baumwolle 
  • Duroplaste (Phenol- und Melaminharze, glasfaserverstärkte Polyester und Epoxidharze) 
  • Glas 
  • Vergoldete Oberflächen 
  • Leder 
  • Metalle 
  • Vernickelte Oberflächen 
  • Rhodium-beschichtete Oberflächen 
  • Papier 
  • Weich-PVC 
  • PMMA (Acrylglas) 
  • Polyacetal (POM, mit Flammtrocknung) 
  • Polyamid (PA) 
  • Polycarbonat (PC) 
  • Polyester (PES) 
  • Polymer-Mischungen, wie PC/ABS 
  • Polystyrol (PS) 
  • Polyurethan (PU) 
  • Vorbehandelte Polyolefine, d. h. Polypropylen (PP), Polyethylen (HD-PE, LD-PE)
  • Hart-PVC 
  • Kautschuk 
  • Silikonkautschuk 
  • Styrol-Acrylnitril-Harze (SAN) 
  • Kunstleder
  • Thermoplastische Elastomere (TPE, TPU, TPS, Soft-Touch-Beschichtungen) 
  • Holz

BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein

Tampondruckfarbe